Startseite | Impressum

Fischereiaufsicht

Notfälle

Bei akuter Gewässerverschmutzung oder Fischsterben rufen Sie sofort die Nummer 117 an!
Bei Unsicherheiten oder kleineren Gewässerverschmutzungen können Sie sich bei einem unserer Fischereiaufseher melden.

Fischereiaufseher

Um freiwilliger staatlicher Fischereiaufseher zu werden veranstaltet die Sektion Jagd und Fischerei des Kanton Aargau eine mehrstündige Schulung. Die wichtigsten Themen sind: Fisch-, Krebs- und Muschelerkennung, Biologie der Wassertiere, Schonzeiten und Schonmasse der Fische und Krebse, wie erkennt man Gewässerverschmutzungen und wie verhält man sich bei der Weitermeldung, wie ist die Gesetzeslage im Aargau und der Schweiz, wie funktioniert die Fischerei im Aargau, wie kontrolliert man Fischer auf richtiges Verhalten am Wasser und wie erstellt man eine Anzeige bei einem Vergehen.
Am Schluss des Kurses wird man neu vom Vorsteher der Sektion Jagd und Fischerei, Dr. Thomas Stucki, in Pflicht genommen und erhält einen Ausweis. Früher wurde die Inpflichtnahme durch die Bezirksammänner vorgenommen aber diese und auch die Bezirksgerichte werden auf Ende 2012 abgeschafft. Das heisst, dass die Anzeigen ab 2012 nicht mehr an die Bezirksämter gehen, sondern an eine der 6 Staatsanwaltschaften im Kanton Aargau. Die Inpfichtnahme der freiwilligen staatlichen Fischereiaufseher bedeutet, dass das Wort desselben vor den Behörden und Gerichten höher zählt, als das des Angeschuldigten.