Startseite | Impressum

über uns

Die Vereinigten Fischereivereine Aarau-Brugg wurden am 25. Juni 1993 gegründet und dienen zum Zweck der gemeinsamen Interessen bei der Pachtung der staatlichen Aarefischenzen. Zur Zeit sind dies die Reviere Nr. 15, 16, 17, 18 und 19. Zusätzlich sind die Staatsfischenz Nr. 69 (Badkanal), Nr. 240 (Wildibach) und Nr. 214 (Rombach) gepachtet, welche nicht befischt werden dürfen. Der Rombach dient als Aufzuchtgewässer.

Folgende Aufgaben übernehmen die VFAB in eigenem Interesse oder gemäss den gesetzlichen Vorgaben: sie überwachen die Einhaltung der fischereirechtlichen Vorschriften im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, mit Organisation der freiwilligen Fischereiaufsicht. Fischereirechtliche Betreuung der gepachteten Gewässer aufgrund der gesetzlichen Vorschriften sowie Hege und Pflege derselben zur Förderung und Erhaltung eines vielfältigen und natürlichen Fischbestandes, mit entsprechenden Besatzmassnahmen. Aktiver Einsatz gegen Gewässerverschmutzungen. Einsitz und Mitarbeit in verschiedenen Begleitkommissionen (z.B. Kraftwerks Neu- und Umbauten, Renaturierungen usw.) Weiter stellen die VFAB Instruktoren zur Erlangung der obligatorischen Schweizerischen Fischerprüfung und des Sachkundenachweises. Sie unterstützen die angeschlossenen Vereine in der Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder in fischereilichen Belangen und organisieren die alljährlich stattfindende freiwillige Aareuferreinigung.
Markus Jurt (Präsident VFAB)

Mitgliedschaften

Die VFAB ist Mitglied beim Aargauischen Fischereiverband AFV und dem Schweizerischen Fischereiverband SFV.
Ebenfalls sind wir Mitglied bei der Gewässerschutz Organisation Aqua Viva.